Am 01. Januar 2017 habe ich damit begonnen, "Max & Fine" Band 3 zu schreiben,

der Ende dieses Jahres erscheinen soll.

Der dritte Band spielt einige Jahre nach dem zweiten Teil, so dass „meine“ Fine nun schon um einiges älter geworden ist. 

Das gibt mir persönlich auch die Freiheit, viel offener mit der neuen Thematik umzugehen, denn das ist mit Abstand die schwierigste Aufgabe:

Der Balanceakt zwischen dem Irrsinn der "Tierprodukteindustrie", mit all den schlimmen Folgen für diese wunderbaren Lebewesen auf der einen Seite und auf der anderen, genau diese Realität in spannende, altersgerechte Kinder - und Jugendliteratur zu verwandeln, so dass die jungen Menschen es auch vollends verstehen können.

Im nunmehr dritten Teil geht es um die lieben Schweine in den „allgemeinen Haltungsformen“; flankiert wird das Ganze mit einer spannenden Abenteuergeschichte über die Machenschaften der Agrarindustrie, über Korruption, Revolution, den unbändigen Mut, Dinge verändern zu wollen und zu können und ein Thema, das mir sehr, sehr am Herzen liegt:

Das Schicksal der Menschen, die aus den Kriegsgebieten hier her flüchten mussten; denn „Fine“ bekommt eine neue Freundin und Klassenkameradin aus Syrien. :-)

Ich bin mir sicher, dass es, wie auch schon in Band I & Band II, möglich ist, gerade die jungen Menschen zu sensibilisieren, denn sie sind der Schlüssel für eine bessere Zukunft:

Aus ihnen sollen erwachsene Menschen werden, die sich nicht hinters Licht führen lassen.

Die gelernt haben, eigenständig und kritisch zu denken, die ein Bewusstsein für das eigene Handeln und die daraus entstehenden Folgen entwickelt, die hinterfragen, die hinter den Vorhang blicken, die Fragen stellen, die nicht locker lassen, die Antworten wollen und ihre Zivilcourage nicht an der „Garderobe“ abgelegt haben!
Ich bin sehr gespannt!

Euer Marco

UPDATE 17.April 2017: Das Buch ist fertig geschrieben und befindet sich nun im Lektorat! :-)


Kerstin Falkenstein, Pädagogin & Illustratorin von "Max & Fine", beschreibt in einem wunderbaren Artikel auf "Veganswer", warum Aufklärungsarbeit am besten bei der jungen Generation beginnen sollte:

"Die Revolution liegt in den Händen unserer Kinder!"


Am Montag, den 31.07.2017, startet mit "Tour für Tiere" eine 6-tägige Rennrad - Etappentour durch ganz Deutschland.Die täglichen Etappen zwischen 170 und 240 km führen zu 6 ausgewählten Lebenshöfen, die auch Empfänger der gesammelten Spenden sind.

Wir von "Max & Fine" unterstützen das Projekt und ich, Marco, werde auch alle Etappen mitfahren! :-)


Auch auf dem Vegan Street Day in Dortmund gibt es dieses Jahr eine

"Max & Fine" Lesung mit Interview.

Wann: 12. August 2017 | 16:45 Uhr

Schaut doch mal vorbei!


Wir unterstützen den "Welttofutag"


Die 7 besten "Veganbücher" 2016 auf dem Blog

"Veggie4life".

Wir sind mit dem zweiten Teil unserer Buchreihe

"Max & Fine 2 | Henri haut ab" mit dabei.

Dankeschön! :-)