Ich lebe vegan!

"Ich lebe vegan!“
Drei Worte, die die meisten von uns mehrere Male am Tag von sich geben. Die schönsten Worte für mich persönlich, weil sie das beschreiben, was ich von mir selbst erwarte.

Für mich umfassen diese Worte alles, was mich antreibt: alles, was ich den Opfern von Gewalt und Unterdrückung schuldig bin. Drei Worte, die der Grund sind, ein helles Licht auf die schlimmsten Lügen unserer Erziehung zu werfen, die uns von klein auf lehren, die Schwächsten zu unterdrücken, auszubeuten und millionenfach ohne Sinn und Verstand töten zu lassen.

Während der Großteil der Menschen sich im Selbstmitleid suhlt, verachtet und verurteilt, was der Mensch den anderen Spezies antut, sie aber gleichzeitig Teil des gewaltigen Problems und nicht der Lösung sind, sind für mich die Worte „Ich lebe vegan!“ der einzige Weg, der Tatsache ins Auge zu sehen, dass es falsch ist, Lebewesen zu schaden.

Mit jeder Handlung, die ich tue, reflektiere ich mit diesen Worten mein Verhalten in Übereinstimmung mit meinem Gewissen.

Das war einer der Hauptgründe, die Buchreihe „Max & Fine“ zu schreiben.