Reiß die Mauer ein...

Es erfordert ein starkes Rückgrat, jeden Tag aufs Neue zu versuchen zu verstehen, warum ein Großteil der Bevölkerung keine Probleme damit hat, die schwächsten und friedlichsten Lebewesen brutal ausbeuten und quälen zu lassen, nur um sie dann stumpf zu verschlingen.

Es erfordert ein starkes Rückgrat, jeden Tag aufs Neue all die Ausreden zu ertragen, die ein Großteil der Bevölkerung hervorbringt, um sich nicht verändern zu müssen.

Es erfordert ein starkes Rückgrat, jeden Tag aufs Neue zu verstehen, warum ein Großteil der Bevölkerung resigniert und sich in seinem Opferdasein eingerichtet hat. („Ich alleine kann doch nichts bewirken“…“Die da oben müssten mal“…)

Es erfordert ein starkes Rückgrat, jeden Tag aufs Neue zu versuchen zu verstehen, warum der Großteil der Bevölkerung sich nicht dafür interessiert, dass der Planet stirbt.

Es erfordert ein starkes Rückgrat, jeden Tag aufs Neue die Ignoranz, Feigheit, Heuchelei, den Zynismus, die bodenlose Doppelmoral und die Diskriminierung zu ertragen, die einem vom Großteil der Bevölkerung ins Gesicht schlägt.

Doch, gesellschaftliche Veränderung fängt immer mit den Außenseitern an, die spüren was notwendig ist; fängt mit den Menschen an, denen ihre Zukunft, die Zukunft ihrer Kinder und die Zukunft der nachfolgenden Generationen wichtig ist.

Danke für dein Rückgrat.
DU bist der Wandel.