Kinder sind unsere Zukunft

Was möchte ich mit meinen Worten erreichen?
Mit meinen Geschichten?
Mit meinen Büchern?

 

Wie beschreibe ich die ungeheuren Ungerechtigkeiten, die „Alltag“, „Normalität“ geworden sind?

Wie kann ich aufklären? Verständlich machen?

Wie kann ich den nächsten Generationen dabei behilflich sein, dass sich Dinge ändern, dass SIE Dinge ändern?

 

Was kann ich selbst tun, dass aus empathischen, jungen Menschen, die sich der Natur, allen Tieren gegenüber, freundschaftlich und voller Mitgefühl verbunden fühlen, erwachsene Menschen werden, die noch genauso denken, handeln und Ehrfurcht vor dem Leben haben?

 

Erwachsene Menschen, die sich nicht hinters Licht führen lassen, gelernt haben, eigenständig und kritisch zu denken, ein Bewusstsein für das eigene Handeln und die daraus entstehenden Folgen entwickelt, die hinterfragen, die hinter den Vorhang blicken, die Fragen stellen, die nicht locker lassen, die Antworten wollen und ihre Zivilcourage nicht an der „Garderobe“ abgelegt haben!

 

Meine Antwort auf meine Fragen ist meine Buchreihe „Max & Fine“.
Jedes „Max & Fine“ Buch ist eine Herausforderung, ein Balanceakt.

 

Meine Antwort ist, Bücher zu schreiben, in denen Menschen für Gerechtigkeit, für eine bessere Welt einstehen, in der wir uns mit Verantwortung und Respekt begegnen.

 

Meine Antwort ist, die Realität so zu erzählen, dass sie weder verstört noch verharmlost.
Eingebettet in spannende, liebevolle Geschichten mit lebendigen Figuren, die gegen das scheinbar Unausweichliche ankämpfen und aufzeigen, dass jede*r etwas zum Guten verändern kann, wenn sie / er daran glaubt und dafür kämpft.

 

Meine Antwort ist, dass ich denke, dass gerade Kinder und junge Menschen, die sich noch kein eigenes Bild von der Welt machen können, das Recht haben sollten, zu erfahren, dass alle Lebewesen auf diesem Planeten selbstbestimmt leben wollen. Dass alle Lebewesen nach Freiheit, Glück und Liebe streben und es deswegen nicht richtig, ist, ihnen Schaden zuzufügen.

 

Meine Antwort ist, dass es keinen Unterschied zwischen „Ihnen“ und „Uns“ gibt.

 

Es gibt nur „Uns“.

 

Meine Antwort ist, dass es hier um etwas geht, dass größer ist als wir alle: Das Leben!

 

Denn: "Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will!“

„Max & Fine 2 | Henri haut ab“
www.maxundfine.de/buecher-kaufen