Wo bleibt die Gerechtigkeit? Wo bleibt das Mitgefühl?

Did YOU know my MOTHER?
I’m told her NAME was BELLE.
I don’t know what she LOOKED like,
But have MEMORIES of her SMELL.

Did YOU ever HEAR my MOTHER?
Did her CRIES pull at your HEART?
I REMEMBER them quite CLEARLY,
When the MEN pulled us APART.

Did YOU DRINK from my MOTHER?
Did YOU ever taste her MILK?
Did YOU FEEL her FACE against YOURS?
Was her SKIN as soft as SILK?

I`VE been TOLD I had 2 BROTHERS,
And my SISTERS numbered 4,
Then my MOTHER went to SLAUGHTER,
Of "NO VALUE" anymore.

Were YOU there with my MOTHER?
Did YOU look into her EYES?
Did YOU SEE the FEAR within THEM?
Did YOU listen to her CRIES?

And now MY End is COMING,
I am WAITING with my FRIENDS,
We are huddled CLOSE TOGETHER,
In this place where ALL LIFE ENDS.

Will YOU be there at OUR slaughter?
For the FLESH YOU want to EAT?
Will YOU EVER think about US?
When YOU buy that PIECE of MEAT?

It’s MY Turn now, I’m MOVING.
I am going to my END.
I am urged with SHOUTS and KICKING,
and with STICKS that NEVER Bend.

I am thinking of my MOTHER,
and remembering her SMELL.
And I know we will MEET in HEAVEN,
and FORGET this LIFE called HELL.
- Mary Lynn

Dieses Gedicht ist aus der Sicht eines männlichen Kalbes geschrieben.
Es fragt sich, ob der Mensch jemals seine Mutter gesehen, gerochen, berührt, sie als Lebewesen wahrgenommen hat.
Es fragt sich, ob der Mensch jemals an sie gedacht hat, als er ihre Milch getrunken hat.
Es fragt sich, ob der Mensch bei der Mutter war (auch in Gedanken), als sie, müde vom lebenslangen Milch geben und Kinder kriegen, die ihr wieder und wieder weggenommen wurden, im Schlachthaus gestorben ist.
Es fragt sich, ob der Mensch, der sein Fleisch essen wird, jemals an es denken wird.
Am Ende weiß es, dass es seine Mutter "im Himmel" wiedersieht und hofft, dass es dieses qualvolle Leben auf der Erde, dass es die "Hölle" nennt, schnell vergisst!

Dieses Gedicht hat mich, seit ich es das erste Mal gelesen habe, nicht mehr losgelassen.
Deshalb poste ich es heute hier im englischen Original, denn eine Übersetzung ins Deutsche würde keinen Sinn machen.
Ich hoffe, jeder von euch versteht es, denn es drückt in 36 kleinen Zeilen soviel Wahrheit aus.
Und jedes Mal, wenn ich es höre, frage ich mich:
Wo bleibt die Gerechtigkeit? Wo bleibt das Mitgefühl?
Ich hoffe von Herzen, dass es euch ein wenig zum Nachdenken bringt, so wie es mich zum Nachdenken gebracht hat.
Denn das ist der Sinn von "Max & Fine":
Die Menschen zum Nachdenken zu bringen.