Fine´s Adventskalender

Gerade eben klingelte es an der Tür.
Unser Nachbar, der Bauer Herr Karl, stand davor und hatte ein Geschenk für mich:
Einen Adventskalender.
"Sei weiterhin so frech und wild und wunderbar, kleine Fine!", brummte er, lächelte mich an und entschwand in der Dunkelheit.
In der Küche schaute ich mir den Kalender genauer an:
Ich sah den Weihnachtsmann, schön in grün gekleidet, wie er mit Hilfe eines Waschbären, der einen Bolzenschneider in den Pfoten hielt, Gänse befreite, die wohl als Weihnachtsbraten gedacht waren.
Das machte mich sehr traurig, dass Tiere eingesperrt werden, und nicht in Freiheit leben dürfen, doch freute ich mich, dass es irgendwo da draußen mutige Kleinbären gibt, die mit dem richtigen Werkzeug für Gerechtigkeit sorgen.

Alles Liebe

Eure Fine