Herr Karl macht Nuss - Dattel - Taler

Es klingelte an der Tür und ich öffnete.

Vor mir stand Herr Karl in seinem besten Sonntagsanzug und in seiner großen Hand hatte er einen Teller mit einem Tuch darüber.

"Ah, Fine!", schnaufte er. "Sind deine Eltern auch da?"

Ich lächelte ihn an und bat ihn hinein.

Meine Mama kam aus der Küche gelaufen und machte ein erstauntes Gesicht.

"Nun!", begann Herr Karl, "nun, ich habe ein Paket aus Marokko erhalten. Von meiner Schwester.

Sie müssen wissen, nun, also, meine Schwester ist vor einigen Jahren nach Nordafrika ausgewandert und hat einen Dattelhändler geheiratet. Und nun habe ich 5 Kilogramm Datteln in meiner Küche liegen, die sie mir geschickt hat!"

Herr Karl fing ein wenig an zu schwitzen und rieb sich mit seinem Taschentuch die Stirn trocken.

Ich musste grinsen. Herr Karl hat eine Schwester in Afrika? Wer hätte das gedacht.

"Also!", fuhr unser Nachbar fort, "also dachte ich mir, ich mache etwas Leckeres zum naschen, und das ist das Ergebnis:

Er zog das Tuch fort und zum Vorschein kamen kleine Dinger mit Schokolade.

"Nuss - Dattel - Taler!", sagte er stolz.

"Probier doch mal, Fine!"

Das ließ ich mir nicht zweimal sagen. Ich nahm mir einen runden Taler und steckte ihn mir in den Mund.

"Dosch schmeggt sooo legga!", konnte ich noch mit vollem Mund hervorbringen und kaute und kaute.

Ich war hellauf begeistert.

"Kommen Sie doch herein, Herr Karl und trinken Sie einen Kaffee mit uns!", schlug meine Mama jetzt vor, während mein Papa auch schon neugierig von der Terrasse zu uns hinüber blickte.

"Sehr gerne!", antwortete er. "Dann kann ich Ihnen auch erzählen, dass ich jetzt auf Gemüsebauer umsattele...."

Ich folgte den Erwachsenen nach draußen, denn auf DIE Geschichte war ich total gespannt.

Später konnte ich Herrn Karl das leckere Rezept für die Nuss - Dattel Taler entlocken:

 

Für den Boden:
150 Gramm Cashewkerne
50 Gramm gemahlene Mandeln
30 Gramm Agavendicksaft
½ Teelöffel gemahlene Vanille
Für die Dattelcreme:
200 Gramm Datteln
½ Teelöffel Vanille
Für die Glasur:
30 Gramm Kakaobutter
20 Gramm Mandel oder Cashewmus
10 Gramm Kakaopulver
20 Gramm Agavendicksaft oder Zucker
2 Esslöffel gepoppter Reis

Die Cashewnüsse für den Boden mit dem Mixer vermahlen, dann mit den gemahlenen Mandeln, der Vanille und dem Agavendicksaft vermischen.
Dann die Datteln zu einer feinen Creme im Mixer pürieren, mit der Vanille vermischen.
Die Kakaobutter über dem Wasserbad schmelzen.

Den Kakao, das Mandel  - oder Cashewmus und Agavendicksaft verrühren, gepoppten Reis zugeben und abschließend die geschmolzene Kakaobutter zugeben und mit dem Schneebesen gut vermischen.
Zuerst den Boden zwischen zwei Backpapieren ausrollen (zirka 0,5 Zentimeter).

Danach die Dattelcreme auch zwischen zwei Backpapieren in Größe des Cashewbodens ausrollen und auf den Boden legen.
Anschließend die Glasur darauf verteilen, auf einen großen Teller legen und für zirka 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Zum Schluss aus der gekühlten Masse runde Taler ausstechen oder kleine Riegel abschneiden.

 

Das müßt ihr unbedingt ausprobieren.

Es schmeckt bombastisch.
Eure Fine.